Teil- oder ganzheitliche Verstärkung

Generelle oder lokale Anwendung

 
 

Risse (ganz oder teilweise) in einem Belag sind derzeit ein kontrolliertes Problem. Diese Beeinträchtigung ist nach wie vor das Wesentliche bei Belagsbehandlungen mit Geogittern.

Je nach Grad der Beschädigung kann eine bituminöse Masse kurativ aufgetragen werden, um zunächst das Eindringen von Wasser zu verhindern.

Im Falle einer längerfristigen Vision eine Repratur der Deckschicht ist es (mit oder ohne Abfräsen) vorzuziehen, indem ein risshemmendes Geogitter generell (voller Belag) oder lokal integriert wird, um die Rissbildung der neuen Deckschicht zu geringeren Kosten zu verhindern.

Bei Gelegenheit dieser Art der Sanierung können andere, effektivere Lösungen entwickelt werden, um den Belagskörper strukturell zu verstärken, ohne dass alle vorhandenen Asphaltschichten ersetzt werden müssen.

 

Gemeinsam für Ihr Projekt

Weil jedes Projekt eine einzigartige Herausforderung ist, stehen Innovation, Leistung und Unterstützung im Mittelpunkt unseres Handelns.

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne und führen Sie zu der für Ihr Projekt geeignetsten Lösung.

Auskunft

 

Fachkompetenz von Texum

Je nach den Besonderheiten des jeweiligen Projekts können verschiedene Lösungen zur Rissvermeidung oder Verstärkung in Betracht gezogen werden. Diese Realität veranlasst uns, Ihnen eine Vielzahl von Lösungen anzubieten. Obwohl gemeistert, bleibt das Problem der Rissbildung ein weites Feld, für das wir mehrere Lösungen entwickelt haben.

Hier finden Sie einige Anwendungsbeispiele, die mit einer TEXGRID®-Lösung verbunden sind :

  • Rissbildung in der Deckschicht, ohne Notwendigkeit einer strukturellen Verstärkung (mit Deckschichtauftrag > 5cm)

Lösung TEXGRID® GV 120

  • Rissbildung in der Fahrbahn, mit der Notwendigkeit einer strukturellen Verstärkung (mit Deckschichtauftrag > 2,5 cm)

Lösung TEXGRID® CV200

  • Belagsrisse, mit Verstärkungsbedarf für unidirektionale Tangentialspannungen (z.B. gerade Bremszone im Einmündungsbereich) (mit Deckschichtauftrag > 2,5 cm)

Lösung TEXGRID® SAMI CV 200

  • Belagsrisse, mit Verstärkungsbedarf für wechselseitige Tangentialbelastungen (z.B: Parkflächen) (mit Deckschichtauftrag > 2,5 cm)
Lösung TEXGRID® SAMI CV 200/200


Andere Parameter können einen Einfluss auf die Wahl der Lösung haben, wie z. B. das Vorhandensein einer Igelstruktur oder die Geometrie der Strasse (Kurve, Strassenkreisel, etc.).


 
 
 
logoSwiss reinforcement company

OFFICE@TEXUM.SWISS
T : +41 26 422 24 31

PASSAGE DU CARDINAL 11
CH - 1700 FRIBOURG