Texgrid® SAMI CV 200


Begrenzt dauerhaft das Risiko von Rissbildung und Entkopplung der Schichten durch Verstärkung des Strassenaufbaus

 
 

Vorwort

Der Einbau eines Geogitters in einen Belagskörper ist eine wirksame Maßnahme gegen Rissbildung (siehe Lösungen TEXGRID® GV 120, TEXGRID® CV 200 & TEXGRID® CV 200 / 200), aber was ist mit Tangentialkräften ?

Die Verbindung einer SAMI-Membrane mit einem Kohlefaser-Geogitter ermöglicht :

  • Strukturelle Verstärkung des Belags durch Erhöhung der Tragfähigkeit
  • Reduziert erheblich das Risiko der Entkopplung von Bitumenschichten dank der mechanischen Eigenschaften seiner Komponenten
  • Eindämmung der Risiken einer ermüdungsbedingten Beeinträchtigung von Asphaltschichten
  • Sichert die Arbeitsleistung der Rissverhinderung

Eine Lösung zur Verstärkung tangentiel unidirektionaler unterliegenden beanspruchter Beläge

 
 

Technische Daten

 

Technisches Datenblatt

Alle spezifischen Informationen zur TEXGRID® CV 200 Lösung finden Sie in deren technischem Datenblatt.

Falls erwünscht, können Sie die Datenblätter unserer Lösungen bestellen.

Technische Datenblätter erhalten


 

Gut zu wissen

Die TEXGRID® SAMI CV 200 Lösung wurde für die Verstärkung von Belägen zur Verhinderung von Rissbildung und tangentialen Kräften bei geradlinigen Belägen mit unidirektionaler Beanspruchung dimensioniert.


  • Bei der Verstärkung von Fahrbahnen welchen bidirektionalen Beanspruchungen ausgesetzt sind, ist die TEXGRID® SAMI CV 200 / 200 Lösung vorzuziehen.
  • Bei der Belagsverstärkung in Kurven (multidirektionale Beanspruchungen) ist die TEXGRID® SAMI GIRO Lösung vorzuziehen.
 

Gemeinsam für Ihr Projekt

Weil jedes Projekt eine einzigartige Herausforderung ist, stehen Innovation, Leistung und Unterstützung im Mittelpunkt unseres Handelns.

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne und führen Sie zu der für Ihr Projekt geeignetsten Lösung.

Auskunft

 
 
 
logoSwiss reinforcement company

OFFICE@TEXUM.SWISS
T : +41 26 422 24 31

PASSAGE DU CARDINAL 11
CH - 1700 FRIBOURG